Training für das eigene Gehirn - Wie kann ich mein Gehirn gesund, schlau und beweglich halten?

Aktualisiert: Feb 15

Unser Gehirn ist dafür geschaffen, uns Freude und Wohlbefinden zu schenken! Dies gelingt aber nur, wenn wir ein Leben lang immer wieder einmal etwas Neues lernen, gewohnte Dinge in Frage stellen, über unseren Schatten springen, schlichtweg unser Gehirn bewusst und gezielt mit Etwas beschäftigen, was uns persönlich in der Entwicklung weiterbringt.


Neues Denkfutter für Glück und Zufriedenheit


Unser Alltag bringt allerdings häufig viele Gewohnheiten, Routinen und Fremdbestimmungen mit sich. Dazu kommt: Unser Gehirn ist lieber faul, anstatt aktiv zu sein. Wer kennt das nicht: auf dem Sofa liegen und dabei nichts machen, außer passiv Netflix schauen. Kein Bock aufzustehen, Sport zu machen, mal anderen Gedankenwegen folgen als den liebgewonnen und gewohnten. Ja, Denken kann anstrengend sein! Andersdenken insbesondere! Doch nur wer seinem Gehirn immer wieder einmal neues Denkfutter anbietet, gezielt und bewusst seinen Gedanken eine neue Richtung und Qualität gibt, der bleibt auch kognitiv und emotional beweglich, fit und gesund. Das Glück und die Zufriedenheit stellt sich dabei ebenfalls ein. Denn nur ein lernendes Gehirn schüttet zum Beispiel Dopamin oder Serotonin aus, beide Neurobotenstoffe sind essentiell für unsere Freude, Zuversicht und gedanklicher wie seelischer Freiheit!




Doch wie können wir unser Gehirn fit, beweglich, wach und munter halten? Und das auch noch ein Leben lang! Indem wir als erstes für uns selbst zutiefst verstehen, warum und wofür ein kognitives Training für unser Gehirn überhaupt gut sein soll. Im zweiten Schritt gilt es zu überlegen, was ich in meinem Kopf denn überhaupt verbessern, erlernen oder wieder aufbauen will? Darauf basierend lässt sich im nächsten Schritt ein individueller Trainingsplan erstellen, der zu einem selbst passt und ausschließlich neurowissenschaftlich gut belegte Übungseinheiten beinhaltet.


Genau um diese drei Fragen soll es in den nächsten Wochen auf meinem Blog gehen:

  1. Warum und wofür macht ein gezieltes, wohl überlegtes Gehirn-Workout Sinn?

  2. Welche neurowissenschaftlich gut untersuchten Methoden passen zu mir?

  3. Wie schaffe ich es, das einmal aufgestellte Neuro-Workout für mein Gehirn auch anzufangen und vor allem nachhaltig durchzuhalten?

Hin und wieder Strukturen zu durchbrechen, Neues auszuprobieren und Neues zu lernen, trainiert das Gehirn. Wichtig dabei ist es, dass wir uns beim Lernen nicht überfordern und dadurch schnell frustriert aufgeben. Videospiele zum Beispiel, passen sich unserem Lernniveau nach und nach an, deshalb bleiben wir dran.


"Use it or loose it."


Ich persönlich finde es äußerst reizvoll, vergnüglich und wichtig, mein Gehirn etwas zu trainieren und es nicht ganz verkümmern zu lassen. Warum? Auch mein Gehirn funktioniert nach dem Standard „Use it or lose it“. Und ja, manchmal ist es auch heilsam, Dinge und Menschen im Kopf zu „loosen“, also zu verlieren, die einem nicht gut tun oder zu häufig gelangweilt und verärgert haben, aber meinen Verstand will ich auf keinen Fall faul auf der Couch allein bei Bier und Chips verlieren, sondern ausschließlich mit guten Freunden, Spaß und Vergnügen. Indem ich etwas Neues, Spannendes, bisher Unerfahrenes für mich erlebe und, bei Bedarf, auch erlerne.


Wir alle haben aufgrund der bestehenden Distanz-und Bewegungsregelungen mehr Zeit denn je. Viele von uns sind häuslicher geworden, beschäftigen sich mit sich selbst und den nahen Anvertrauten intensiver und häufiger.

Schluss damit! Bevor Sie Ihre Wohnung zum wiederholten Male durchrenovieren, Ihre familiären und freundschaftlichen Verhältnisse erneut auf einen harten Prüfstand stellen, sich selbst mittels Tarot-Kartenlegen und Glaskugellesen wieder und wieder in Frage stellen, der sinnlosen Völlerei und Sauferei anheimfallen, nutzen Sie die gewonnene Zeit und trainieren Sie Ihr Gehirn!


Gewinnen Sie, fast wie nebenbei, an kognitiver Klarheit und Flexibilität. Stärken Sie Ihre Konzentrations- und Merkfähigkeit, Ihr Erinnerungsvermögen und logisches Denken.

Wie das geht? Lassen Sie uns dies in den nächste Wochen gemeinsam entdecken! Beschäftigen Sie Ihr Gehirn ab sofort gezielt mit einem wirkungsvollen, unterhaltsamen und für den Alltag hilfreichen Neuro-Workout. Sonst beschäftigt es sich selbst. Und dabei kommt meistens nichts Gutes heraus!

152 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
  • Facebook
  • YouTube
  • LinkedIn Social Icon

Sven Sebastian

Stephanstraße 18 (Moabit) | Pariser Straße 21 (Charlottenburg)

10559 Berlin

info@dr-sven-sebastian.de

030 / 31804100

©2019 by Dr. Sven Sebastian

Impressum | AGB | Datenschutzerklärung